Unsere Leistungen

DIAGNOSTIK: Ultraschalluntersuchungen (Sonografien)

  • Säuglingshüften
  • Lymphknoten
  • Schilddrüse und Halsweichteile
  • Organe des Bauchraumes
  • Nieren und Harnblase, Nebennieren
  • Hoden
  • Sonografiecheck im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen (IgelLeistung)

Sportmedizinische Diagnostik

  • Tauchuntersuchungen
  • Sportuntersuchung mit Bescheinigung der Wettkampftauglichkeit
  • Sportatteste

THERAPIEANGEBOT: Ambulante Operationen > Informationen

  • abstehende Ohren / Ohranhängsel
  • Halsfisteln und -zysten
  • Haut- und Weichteiltumore
  • Ganglione (Überbein am Handrücken, Fußrücken oder Kniekehle)
  • Exostosen (Knochenvorsprünge)
  • Entfernung von Osteosynthesematerial (Platten, Schrauben, Drähte aus Knochen)
  • Phimose (Vorhautverengungen)
  • Nabelbruch, Leistenbruch, Wasserbruch, Schenkelbruch
  • Hodenhochstände und -fehllagerungen
  • Sinus pilonidalis, Dermalsinus
  • eingewachsene Zehennägel
  • überzählige Finger
  • Behandlung von Knochenbrüchen und Verletzungen

Ästhetisch Kosmetische Behandlung

  • Entfernung kosmetisch störender Hautwucherungen wie Fibrome, Warzen
  • Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure und Botulinumtoxin A

Informationen

Ambulante Operationen führe ich im Ambulanten Operationszentrum Birkenwerder durch. Eltern werden gebeten ihr Kind dort spätestens einen Tag vor dem geplanten Operationstermin der Askelepios Klinik zur Narkoseuntersuchung vorzustellen. Den hierfür nötigen Narkoseaufklärungs-bogen und Überweisungsschein erhalten Sie bereits bei der Operationsplanung in meiner Praxis.

Zum Operationstermin treffen wir uns im Operationszentrum. An diesem Tag muss Ihr Kind gesund und nüchtern sein, d.h. es darf 6 Stunden (Säuglinge 4 Std.) vor der Operation nichts essen und trinken. Nachdem Sie und Ihr Kind in den Operationsbereich eingeschleust wurden, erhält Ihr Kind Tropfen zur Beruhigung. Wenn diese zu wirken beginnen, wird eine Schwester Ihr Kind in den Operationssaal bringen.

Sobald Ihr Kind abgeholt wurde, bitten wir Sie den Verlauf der Operation im Aufwachraum abzuwarten, um dort Ihr Kind nach der Operation wieder in Empfang zu nehmen. Während der gesamten Zeit werden Ihr Kind und Sie von Schwestern betreut.

Etwa zwei bis vier Stunden nach der Operation können Sie mit Ihrem Kind nach Hause fahren. Beachten Sie bitte, dass eine Person das Kind während der Fahrt betreut. Organisieren Sie deshalb vorab ein Auto mit Fahrer.

Am Abend des Operationstages erfolgt immer eine telefonische oder persönliche Konsultation.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. med. Thomas Eule